28. Juli 2011

Flug nach Kulmbach

Mit viel Glück habe ich das richtige Wetterfenster erwischt und von Hildesheim aus einen schönen Flug nach Kulmbach gemacht. Auf weitem Teil der Strecke war die Basis zwischen 1000 und 2000 Meter, nur zwei mal musste ich mich ausgraben ;o) Vielen Dank an Michael Streich, von der UL-Flugschule Hildesheim, für den tollen Schlepp und Florian als Rückholer für´s mitfahren!

Hildesheim_01Nach dem Start in Hildesheim ging es erst mäßig los, recht niedrige Basis und zerissene Thermik machten mir zu schaffen. Nachdem ich westlich am Harz vorbei war, wurde es zunehmend besser. Die Basis stieg an und die Thermik wurde verlässlicher. Über Bad Langensalza konnte ich dann einen schönen Bart bis über 2000 Meter kurbeln. Danach kam ein großes blaues Loch und ich habe mich entschieden, den Luftraum von Erfurt zu umfliegen, um nicht Gefahr zu gehen, in den Luftraum zu kommen. Nach langem Abgleiten konnte ich mich dann aus nur noch 250 Meter über Grund wieder ausgraben und in Richtung Thüringer Wald fliegen. Über Ilmenau musste ich mich dann noch einmal aus niedriger Höhe ausgraben. Ab jetzt ging es etwas besser weiter, die Basis war wieder auf 1.500 Meter / NN gestiegen und flog über Kronach nach Kulmbach. Dort angekommen konnte ich zum Abschluß noch einmal auf 1.600 Meter aufdrehen und den Anflug auf den Flugplatz über Kulmbach hinweg genießen, was für ein Erlebnis … !

Video )

Zurück